Wir starten unsere Montagsanker

Wir starten unsere Montagsanker

16. Februar 2020 Neuigkeiten 2

Wir wissen, dass unser Wohlbefinden manchmal von kleinen Ereignissen beeinflusst wird. Zum Start der Woche teilen wir deshalb mit dir eine Erfahrung, die uns gut aufgestellt und positiv gestimmt hat. Kurz, persönlich, alle zwei Wochen. Und ab sofort.

Die Idee dahinter: wirf am Montag erstmal den Anker aus, bevor du dich in die Brandung des Alltags der Woche begibst.

Wir trafen uns nämlich letzten Freitag im WeWork in Köln, wo wir oft zusammen arbeiten. Um uns herum lauter junge, kreative Leute. Und ganz viele mit einem Sektglas in der Hand. Die gab es heute umsonst, direkt beim Empfang vom Tablett weg.

Zuerst haben wir über diese Hipness gelacht und waren auch wegen dem lauten Geschnatter etwas genervt. New Work, ist klar. Spaß und Fun ist wichtiger als echte Arbeit.

Und dann war unser Termin zu Ende, gerade so in der Zeit geschafft. Ursula hatte einen Anruf, Thomas musste zu einem Termin. Ein kurz hingeworfenes „war gut heute“, und schon stürmten wir beide davon. Und haben hinterher gemerkt, was uns die Sekttrinker voraus haben: sie feiern das, was sie in der Woche erreicht haben. Es geht nicht um den Alkohol und die Coolness, es geht darum, sich gemeinsam zu freuen.

Also haben wir uns vorgenommen, ein bisschen Zeit für solche Momente zu nehmen. Kein Sekt, sondern einfach sprechen. Und über das Geschaffte bewusster glücklich sein.

Wie sieht das bei dir aus, wie feierst du das Erreichte? Hinterlasse einen kurzen Kommentar unten, wir freuen uns darauf.

Es grüßen dich
Ursula & Thomas

2 Antworten

  1. Esther Uhlemann sagt:

    Eine gute Idee! Das sich Freuen und Besinnen auf das, was geschafft und erarbeitet wurde kommt häufig viel zu kurz.
    Unsere Eltern und Großeltern hatten uns da wohl etwas vorraus … Abends auf der Bank den Tag Revue passieren zu lassen.

  2. Evi Mayer sagt:

    Hallo Ihr Zwei,

    wenn ich heute den Tag vollends überstanden und endlich meine Steuererklärung fertig und in der Post habe,
    feier ich das Ereignis mit einer guten Flasche Wein und meinem Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.