Alles gelöscht!

Alles gelöscht!

3. Januar 2021 Ursulas Montagsanker 0

Heute erzähle ich dir vom sprichwörtlichen Glück im Unglück. Und wie ein Unglück dich anspornen kann.

Gestern standen Video-Aufnahmen für meinen Onlinekurs auf dem Programm. Die Beleuchtung stand, die Kamera war aufgebaut, ich selbst war vorbereitet. Sieben Lektionen wollte ich per Video einsprechen und anschließend schneiden.

Nach einem kurzen Test ging es los. Ich drückte auf den Startknopf der Kamera, setzte mich in Positur und legte los.

Zwei Stunden später waren alle sieben Videos im Kasten. Dachte ich. 

Nun musste ich sie nur noch auf den Rechner überspielen. Dabei stellte sich heraus: Aus Versehen hatte ich die Kamera nach dem Aufnahmetest wieder angeschaltet. Statt sie bei Beginn des Drehs zu starten, hatte ich dann entsprechend die Pause aktiviert. Auf den sieben Videos war wunderbar zu sehen, wie ich das Set für die jeweils nächste Sequenz vorbereitete. Sonst leider nichts. Welch ein Ärger!

Am liebsten hätte ich gar nicht erst weiter gemacht. Aber es nutzte nichts, ich habe wieder von vorne begonnen. Und am Ende war ich froh, diese Chance zu haben. Denn: Beim zweiten Mal Einsprechen merkte ich, dass meine Erklärungen noch mal ein Stück griffiger waren. 

Ist es nicht oft so: Im ersten Durchgang machen wir eine Erfahrung, beim zweiten können wir die gewonnenen Erkenntnisse nutzen, um ein Stückchen souveräner und besser zu werden. Ein Neustart ist eine Chance, kein Versagen. Es liegt an uns selbst, dies zu bewerten.

Wo willst du diese Woche souveräner werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.